Hygienekonzept

Wir freuen uns sehr darüber, dass wir wieder unser komplettes Angebot im Präsenzunterricht stattfinden lassen können! Damit das auch so bleibt, haben wir folgendes Konzept verfasst, in welchem alle aufgeführten Bedingungen ausnahmslos einzuhalten sind. Bitte gehen Sie dieses auch mit ihrem Kind/ihren Kindern durch.

 

Allgemeine Hygienevorschriften

 

1. Händedesinfektion

  • Die Schüler und Lehrer werden aufgefordert, beim Betreten und Verlassen des Gebäudes ihre Hände zu waschen/desinfizieren.
  • Desinfektionsmittel befinden sich am Ein- und Ausgang.

 

2. Abstandsregeln

  • In allen Räumlichkeiten und auf dem Hof muss jederzeit ein Mindestabstand von 1,5 m zwischen allen Personen eingehalten werden. Ausgenommen davon sind Personen, die einem Hausstand angehören.
  • Im Gesangsunterricht muss der Mindestabstand 2,5m betragen. Außerdem werden als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme transparente Absperrungen installiert.
  • In den Wartebereichen sind die Sitzmöglichkeiten markiert und begrenzt, um zu gewährleisten, dass während des Aufenthaltes dort der Mindestabstand eingehalten werden kann. Die Wartebereiche sind nur für die jeweiligen Schüler (in Ausnahmefällen mit Begleitung) bestimmt – nicht für Eltern, die auf ihr Kind warten wollen. Wir empfehlen, dass Eltern entweder im Auto oder im weiteren Umkreis außerhalb des Gebäudes warten.
  • Um eine Überschneidung mehrerer Schüler zu vermeiden, empfehlen wir, erst direkt zur Unterrichtszeit und nicht früher zu erscheinen.

 

3. Masken

  • Die Schüler (ab 6 Jahre) und Lehrer werden aufgefordert, beim Betreten des Gebäudes und in allen allgemein zugänglichen Teilen des Gebäudes (Flur, Wartebereiche und Toiletten) Masken zu tragen. Beim Verlassen des Gebäudes darf die Maske unter Berücksichtigung des Mindestabstandes wieder abgenommen werden.
  • Es genügen einfache Baumwollmasken bzw. Tücher.
  • Die Masken dürfen auf Anweisung des Lehrers während des Unterrichts abgelegt werden.

 

4. Desinfektion der Räumlichkeiten

Türklinken, Notenständer und sonstige häufig benutzte Gegenstände werden durch die Musikschule nach jedem Schüler desinfiziert, hilfsweise ausschließlich von der Lehrkraft berührt. Die Türen bleiben, wenn möglich, geöffnet. Klaviere werden nach jedem Unterricht durch die Lehrer gereinigt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die jeweilige Lehrkraft zwischen den Unterrichtseinheiten, zur Erfüllung der Hygienauflagen, circa 5 Minuten zur Desinfektion des Raumes benötigt.

 

5. Benutzung der Instrumente

Die zeitgleiche, gemeinsame Benutzung eines Instruments ist für die Zeit der Pandemie ausgeschlossen. Insbesondere beim Klavierunterricht wird auf den erforderlichen Mindestabstand hingewiesen. Die Unterrichtsmethodik und/oder Anzahl der Instrumente wird diesen Gegebenheiten angepasst.

 

6. Unterrichtskoordination

  • In unserer Musikschule (3 Unterrichtsräume) halten sich nie mehr als 6 bis 8 Schüler/Eltern gleichzeitig auf. Das Unterrichtsfach Gesang wurde in einen größeren Raum verlegt. Die Musikalische Früherziehung wurde in eine Turnhalle verlegt. Die Gruppengröße der Musikalischen Früherziehung richtet sich nach den Vorgaben der Turnhalle und den allgemeinen Abstandsregeln.
  • Im Unterrichtsraum selbst halten sich nur Lehrer und Schüler auf.
  • Eltern dürfen ihre Kinder in Ausnahmefällen zum Unterricht begleiten. Ausnahmefälle sind z.B.: zum Kennenlernen des Lehrers bei einer Probestunde, bei Kindern bis 7 Jahren in der Eingewöhnungsphase und als Hilfe zum besseren Verständnis des Unterrichtsinhaltes und der Hausaufgaben. Ausnahmefälle sind mit der jeweiligen Lehrkraft abzusprechen. Grundsätzlich bitten wir darum, nicht wichtige Aufenthalte in der Musikschule zu vermeiden und auf Kommunikationsmittel, wie Telefon, SMS, WhatsApp, E-Mail u.ä. zurückzugreifen.
  • Neue Schüler, die zur Probestunde kommen, werden vom Lehrer an der Einganstür abgeholt.
  • Schüler, die das 12. Lebensjahr noch nicht erreicht haben, werden vom Lehrer an der Einganstür abgeholt, sofern das Kind nicht selbstständig, unter Einhaltung der Hygienmaßnahmen, zum Unterrichtsraum findet.
  • Es werden von allen Lehrern Anwesenheitslisten geführt. Neue Schüler müssen vor Teilnahme an einer Probestunde, ihre Anschrift und Telefonnummer der Musikschule mitteilen.

 

7. Lüftung der Unterrichtsräume

Nach jeder Unterrichtseinheit müssen die Lehrer den jeweiligen Unterrichtsraum ausgiebig lüften.

 

8. Zutrittsverweigerung

Keinen Zutritt haben Personen, auf die mindestens eines der folgenden Merkmale zutrifft:

  • positiv auf SARS-CoV-2 getestet oder als positiv eingestuft bis zum Nachweis eines negativen Tests (i. d. R. durch den AMD),
  • vom Gesundheitsamt aus anderen Gründen (z.B. als Kontaktperson Kat. I) angeordnete Quarantäne für die jeweilige Dauer,
  • nach Rückkehr von einem Auslandsaufenthalt oder einer besonders betroffenen Region im Inland ab 72 Stunden für die Dauer von 14 Tagen oder bis zum Nachweis eines negativen Tests auf SARS-CoV-2.
  • Auch anderweitig erkrankten Schülern ist die Teilnahme am Präsenzunterricht nicht gestattet. Die Lehrkraft wird verpflichtet, bei Erkältungssymptomen von Schülern den Unterricht nicht zu erteilen.

Sollten Sie/ Ihr Kind/Ihre Kinder unter die Risikogruppe fallen, oder sollte eines der genannten Merkmale zutreffen, bitten wir Sie uns umgehend zu kontaktieren, am besten per Mail an info@musikschule-sz-bad.de.

 

9. Belehrung

Die Lehrkräfte sind über die oben genannten Hygienemaßnahmen belehrt worden.

 

Wir freuen uns auf Euch! 🙂

Eure Musikschule Salzgitter-Bad

 

 

Stand: 08.09.2020